Laserresonanztest (LARET)

In der Naturheilkunde wurden in den letzten Jahrzehnten verschiedene bioelektronische Testverfahren entwickelt, die dem Therapeuten wichtige Informationen über krankmachende Faktoren von Patienten liefern, die von innen oder von außen auf den menschlichen Organismus einwirken.

1993 entdeckte Dr. Dr. Schimmel Resonanzbeziehungen zwischen homöopathischen Mitteln und Organsystemen. Er entwickelte verschiedene Messmethoden, bis hin zum Photonen-Resonanz-Test, mit dem es erstmals möglich war, bis in den Bereich des Zellkerns hinein zu testen.

Auf diesem Weg lassen sich Hinweise auf gestörte Organfunktionen sowie Ursachen für die Entstehung von Krankheiten schnell und effizient herausfinden. Vor allem versteckte Krankheitsursachen wie beispielsweise eine nicht erkannte Belastung mit Viren, Bakterien, Parasiten und Pilzen sowie chemischen Giften über unerkannte Entzündungsherde, Allergien und Autoimmungeschehen bis hin zu erblichen Krankheitslasten können mit dem LARET aufgespürt werden und in der Folge gezielt behandelt werden.

Weiterentwickelt wurde diese Methode nach dem Tod von Dr. Dr. Schimmel durch Dr. Kofler. und E. Schmitt, die zur Entwicklung des LARET-Gerätes führte. Mittels eines Lasers konnte durch dieses Gerät die Messtiefe nochmals erhöht werden.

Gleichzeitig entstand eine eigene Arzneimittelserie, die FM-Komplexe, sowie sog. Drainagemittel, welche die Entgiftungsfunktion einzelner Organsysteme anregen sollten. Diese Resonanztherapeutika wirken auf Zellwand und Zellorgane und lösen dort Stoffe, welche sich negativ auf biochemische Vorgänge unseres Organismus auswirken.

Die Testung mit dem LARET (Laserresonanztest) ist im Rahmen der "Funktionellen Medizin" das Testverfahren, das uns hilft den aktuellen Zustand des Patienten optimal einzuschätzen. 

 

 

 

 

 

 

Typische Befunde des LARET-Resonanztestes

Mit der LARET-Methode steht mir eine wichtige Methode zur Verfügung um versteckte Belastungen schnell und treffsicher aufzuspüren. Typische Befunde sind beispielsweise:

 

Allergien, Elektrosmog, Fehlernährung, Geopathische Störungen, Hormonstörungen, Mikrobielle Belastungen (Pilze, Sporen, Viren, Bakterien), Nährstoffmangel, Narben, Parasitäre Belastungen, Psyche, Essstörungen, Strahlenbelastung, Übersäuerung, Unverträglichkeiten, Verlust der Zellspannung, Zähne (Herde, Materialien) und vielem mehr.

Behandlungskosten

Eine komplette Testung mit dem Lasermessgerät dauert ca. 60 Min., die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 75,00 €

Naturheilpraxis Benedde • Jäcklinstr.9 • 81735 München • Tel: 089 64281568 • Fax: 089 64281567

© 2017 Copyright by Naturheilpraxis Andree Benedde