Regena-Therapie

Bei der von dem Biologen Günter C. Stahlkopf entwickelten Regena-Therapie handelt es sich um eine Sonderform der Komplexhomöopathie. Sie besteht aus einem ausgeklügelten System von homöopathischen Komplexmitteln (Regenaplexe), die neben der homöopathisch bekannten und bewähren Wirkung noch spezifische zellregenerierende Funktionen haben.

Durch diesen besonderen Ansatz verfügen wir über eine kausale Ganzheits-Zell-Regenerations-Therapie, die auf den 3 grundlegenden Prinzipien beruht:

  1. Öffnung,

  2. Ausscheidung und

  3. Regeneration

Die Regenaplexe werden nach eingehender Anamnese für jeden Patienten individuell zusammengestellt. Jede Therapie mit ihnen enthält je nach Bedarf Mittel für die folgenden Bereiche: 

  • Behandlung der speziellen Krankheit und der erkrankten Organe

  • Entgiftung und Regeneration der Entgiftungsorgane

  • Entschlackung von Blut, Bindegewebe und Lymphe

  • Verbesserung der Durchblutung

  • Zell- und Drüsenregeneration

 

Der REGENA-Therapie liegt die Erkenntnis zugrunde, dass alle krankhaften Störungen auf einer Verschlackung bzw. Vergiftung des Organismus beruhen und Krankheit ein Heilbestreben des Körpers darstellt (z.B. Durchfall = Ausleitung von belasteten Nahrungsmitteln und Toxinen/ Fieber = Reduktion von Erregern/ Rheuma und Gicht = Ablagerung schädlicher Säuren).

 

Die REGENA-Therapie unterstützt dieses Bestreben mit ca. 250 ausgesuchten homöopathischen Komplexmitteln, die in der Art eines Baukastensystems aufgebaut wurden. Jedes einzelne Komplexmittel ist dabei mit einer Nummer versehen und besteht seinerseits aus acht bis zehn homöopathischen Einzelmitteln.

 
Bestehende Krankheiten haben oft vielfältige und manchmal lange zurückliegende Ursachen. Als Ursache einer Krankheit gelten hauptsachlich innere und äußere Noxen, Krankheitserreger, erbliche Belastungen, psychische Faktoren, Ernährungsfehler, Genussmittel und nebenwirkungsreiche Medikamente. Können die entstandenen Stoffwechselgifte und Toxine vom Organismus nicht abgebaut und eliminiert werden, sammeln sie sich im intra- und extrazellularen Milieu und beeinträchtigen die Zellatmung. Als Folge davon kommt es zunächst zu einfachen Funktionsstörungen des Organismus und auf Dauer zu schweren Krankheiten.

 

Durch eine umfassende Anamnese versucht der REGENA-Therapeut ganzheitlich die Gesamtheit der Symptome zu erfassen, um die Ursachen der Erkrankung zu ergründen und bei diesen mit der REGENA-Therapie anzusetzen. Ziel der Therapie ist, dass durch eine Regeneration bis auf die Zellebene krankhafte Stoffwechselprozesse normalisiert werden und das Gleichgewicht des Gesamtstoffwechsels (Homöostase) erreicht wird.

 

Damit ist die REGENA-Therapie ein eigenständiges Heil-Konzept, welches grundsätzlich bei allen akuten und chronischen Erkrankungen Anwendung finden kann.

Naturheilpraxis Benedde • Jäcklinstr.9 • 81735 München • Tel: 089 64281568 • Fax: 089 64281567

© 2017 Copyright by Naturheilpraxis Andree Benedde