Multiple Sklerose und CIDP

In der Regel münden neurologische Krankheiten wie MS und CIDP in ein Leben mit immer stärkerer Beeinträchtigung des Lebensalltages. Ehemals gesunde und lebenslustige Menschen sind durch ihre Krankheit zunehmend behindert oder sogar auf fremde Hilfe angewiesen. Für die Betroffenen werden diese Erkrankungen auf Grund der Tatsache, dass sie Auswirkungen auf den ganzen Organismus haben, als besonders belastend empfunden.

Die MS ist eine entzündliche Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks, bei der herdförmig die Nervenscheiden zerstört werden und verhärten. Dadurch wird die Weiterleitung von Nervenimpulsen gestört. Die Symptome sind ausgesprochen vielfältig und hängen unter anderem davon ab, welche Bereiche des ZNS geschädigt wurden. Nicht umsonst wird die MS als Krankheit mit den vielen Gesichtern bezeichnet.

Typische Symptome sind Missempfindungen, Gangunsicherheit, Schwäche und Lähmungen von Beinen und Armen, Muskelsteifigkeit (Spastik), Koordinationsstörungen, Sehstörungen, Doppeltsehen, verwaschene Sprache, Augenzittern, Schwindel, leichte Erschöpfbarkeit und Müdigkeit, Störungen der Blasenfunktion etc.

Viele MS-Patienten leiden zudem unter leichter Erschöpfbarkeit und abnormer Müdigkeit., der so genannten MS-Fatigue. Dieses Symptom kann sogar das Hauptsymptom der Erkrankung sein.  

Eine ähnliche Erkrankung, bei der ebenfalls die Myelinschicht der Nerven zerstört wird, ist die CIDP. Hierbei handelt es sich um eine entzündliche Polyneuropathie, bei der die isolierende Markschicht der peripheren Nerven durch eine Autoimmunreaktion angegriffen und zerstört wird. Die Erkrankung CIDP wird deshalb auch als das periphere Pendant zur Multiplen Sklerose betrachtet. Wegen ihrer Ähnlichkeit mit der MS wird sie mit den gleichen biologischen Heilmitteln behandelt.

 

 

Welche Ursachen sind bekannt?

​​​​​​

​Hinsichtlich der im Körper von MS-Kranken ablaufenden pathologischen Veränderungen werden vor allem Autoimmunprozesse diskutiert. Damit wird leider nicht erklärt, welche Ursachen den beiden Erkrankungen tatsächlich zugrunde liegen können.

Tatsächlich gibt es zahlreiche bekannte Ursachen, die im medizinischen Alltag leider weitgehend unterschätzt und viel zu selten in die Untersuchung miteinbezogen werden. Eine umfassende und gründliche Abklärung möglicher Ursachen kann jedoch entscheidende Ansatzpunkte für eine kausale Therapie bieten.

Dementsprechend sollte im Rahmen einer genauen medizinischen Abklärung immer an die folgenden Faktoren gedacht werden:

 

  • Erregerbelastungen (Epstein-Barr Virus, Chlamydien, Borrelien etc.)

  • Chemikalien und Schadstoffe

  • Schwermetallbelastungen (Quecksilber, Palladium, Gold, Alluminium etc.)

  • Unverträgliche oder toxische Zahnersatzstoffe

  • Impfungen

  • Herdbelastungen (insbesondere Zahnherde)

  • Vitaminmangelzustände

  • Mangel an Sonnenlicht

  • Fehlernährung, Genussmittel

Mögliche Schubauslöser bei MS und CIDP

Kommt es bei den Patienten zu einem Schub, so hängt dieser häufig mit ganz bestimmten Ereignissen zusammen. Zahlreiche Faktoren werden immer wieder als mögliche Schubauslöser genannt:

 

  • Ausgeprägte körperliche und seelische Belastungen

  • Operationen und Traumen

  • HWS-Schäden

  • Schwangerschaften

  • Kälteeinwirkungen, kühles Wetter (v.a. bei CIDP)

  • Starker und anhaltender Stress

  • Impfungen und Medikamente

  • Desensibilisierungsbehandlungen

  • Zahnärztliche Eingriffe

Naturheilkundliche Möglichkeiten bei Multipler Sklerose und CIDP

In meiner Praxis berate ich Sie gerne über die naturheilkundlichen Möglichkeiten zur Behandlung der Multiplen Sklerose oder einer CIDP. Ziel meiner Behandlung ist es vor allem eine sanfte Zurückdrängung der Entzündung mit natürlichen Heilmitteln zu erreichen. Dafür ist regelmäßig eine kombinierte Anwendung mehrerer Verfahren unverzichtbar. Grundsätzlich richtet sich die biologische Behandlung einer MS oder CIDP jedoch immer nach der Ursache und muss wie bei anderen Erkrankungen auf jeden Patienten genau zugeschnitten werden.

 

Im Einzelnen greife ich bei der Behandlung einer MS oder CIDP in meiner Praxis auf folgende Therapieverfahren zurück:

 

  • Horvi-Enzym-Therapie

  • Homöopathie

  • Nährstofftherapie

  • Fettsäuretherapie

  • Ausleitung und Entgiftung

  • Entspannung/ Psychische Stabilisierung

  • Umweltmedizin

  • Herdsanierung

  • Ernährungstherapie

  • Physikalische Anwendungen

  • Allgemeine Maßnahmen

  • Magnetfeldtherapie

Naturheilpraxis Benedde • Jäcklinstr.9 • 81735 München • Tel: 089 64281568 • Fax: 089 64281567

© 2017 Copyright by Naturheilpraxis Andree Benedde