Kopfschmerzen und Migräne

Chronische Kopfschmerzen sind eines der häufigsten neurologischen Gesundheitsprobleme. Die zwei wichtigsten Typen von Kopfschmerzen sind die chronische Migräne und der Kopfschmerz vom Spannungstyp. Unter chronischen Kopfschmerzen können Menschen aller Altersklassen leiden, selbst Kinder können betroffen sein.

Bei der Migräne klagen die Betroffenen meist über einseitig auftretende pulsierende Kopfschmerzen mit Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Lichtempfindlichkeit. Manchmal kündigt sich eine Migräneattacke durch erste Anzeichen wie etwa Sehstörungen, Sensibilitätsstörungen und Unwohlsein etc. an.

Daneben gibt es als zweithäufigste Form den so genannten Spannungskopfschmerz, ein dumpfer Schmerz mit ähnlichen Symptomen wie die einfache Migräne, der sich im gesamten Kopf äußeren kann.

Für die Naturheilkunde ist die Einteilung der Kopfschmerzen eher zweitrangig. Entscheidend aus ihrer Sicht ist vielmehr eine genaue Abklärung der in Frage kommenden Ursachen.

Welche Ursachen sind bekannt?

 

 

Die chinesische Medizin hat uns zudem gelehrt, dass sich hinter Kopfschmerzen Störungen verschiedenster Organe verbergen können. Bekanntermaßen verlaufen im Kopfbereich zahlreiche den Organen zugeordnete Energieleitbahnen insbesondere für den Magen, die Blase und die Galle. Je nachdem, wo die Kopfschmerzen lokalisiert sind (z.B. Hinterkopf, Schläfenbereich etc.) kann der Therapeut daraus Störungen dieser Organe erkennen.

 

Nach meinen Erfahrungen spielt die immer wieder genannte Veranlagung eher eine untergeordnete Rolle und zwar insoweit, als dass sie lediglich darüber mit entscheidet, bei wem sich diese Ursachen in Kopfschmerzen äußern. Ohne das Hinzutreten der genannten Ursachen äußert sich eine solche “Vererbung“ kaum in Kopfschmerzen.

 

Naturheilkundliche Möglichkeiten bei Kopfschmerzen

In meiner Praxis berate ich Sie gerne über die naturheilkundlichen Möglichkeiten zur Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne. In der Naturheilkunde steht uns ein breites Angebot an Therapieverfahren zur Verfügung. Grundsätzlich ist zu empfehlen mit einer Behandlung nicht erst zu warten bis die Kopfschmerzen auftreten, viel ratsamer wäre es, immer schon in der schmerzfreien Phase zu behandeln.

 

Im Einzelnen haben sich in meiner Praxis folgende Therapieverfahren bewährt:

 

  • Akupunktur

  • Regena-Therapie/ Homöopathie

  • Horvi-Enzym-Therapie

  • Darmsanierung und Symbioselenkung

  • Herdsanierung

  • Umweltmedizinische Maßnahmen

  • Ernährungstherapie

  • Nährstofftherapie

  • Pflanzenheilkunde

  • Chirotherapie/ Physikalische Therapie

  • Entspannungsverfahren

  • Ordnungstherapie

 

 

Hinweis: Bei allen anhaltenden Kopfschmerzen sollte immer eine vorherige ärztliche Abklärung erfolgen.

Häufig genannte Ursachen, die von Medizinern für Kopfschmerzen verantwortlich gemacht werden sind:

 

  • Medikamente (z.B. (Kopf-)Schmerzmittel, Antibabypille, Antiarrhythmika, Lipidsenker),

  • Genussmittel (Rauchen, Alkohol)

  • Chemikaliengifte und Schwermetalle,

  • Herdgeschehen (entzündete Mandeln und Nasennebenhöhlen, beherdete Zähne)

  • Stressbelastungen

  • Durchblutungsstörungen,

  • Viren (z.B. Herpes Simplex),

  • Blockaden/ Verspannungen im HWS-Bereich.

 

 

 

Immer wieder wird behauptet die Ursachen für Kopfschmerzen seien unbekannt. Doch dem ist keinesfalls so. Sowohl den Spannungskopfschmerzen als auch der Migräne kann eine Vielzahl von Ursachen zugrunde liegen, die genau ermittelt und gezielt behandelt bzw. ausgeschaltet werden müssen.

Naturheilpraxis Benedde • Jäcklinstr.9 • 81735 München • Tel: 089 64281568 • Fax: 089 64281567

© 2017 Copyright by Naturheilpraxis Andree Benedde